AIDA stoppt die Reisesaison weltweit bis April 2020

AIDA stoppt die Reisesaison weltweit bis April 2020

Till 13. März 2020

Nun trifft es die deutsche Reisebranche noch heftiger, denn auch AIDA wird nahezu den kompletten Betrieb bis April 2020 einstellen, um eine weitere Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern.

Mit AIDA ist nun auch eine große, vor allem im deutschsprachigen Raum bekannte, Gesellschaft unmittelbar durch das Coronavirus betroffen. Mit sofortiger Wirkung werden alle künftigen Kreuzfahrten vorerst bis April 2020 ausgesetzt und die Reisenden können direkt online oder mit einem Ansprechpartner umbuchen. Leider erfolgt diese Meldung kurz vor Abfahrt zahlreicher Schiffe am kommenden Samstag (morgen), wodurch das Ausmaß der Mittelung wohl etwas größer werden dürfte. Eine Liste mit allen betroffenen Schiffen und Routen ist direkt über den Link unten verfügbar und ich habe die wichtigsten Informationen bereits für euch zusammengefasst. Hoffen wir auf eine baldige Besserung der Situation und dass mit den Umbuchungen oder Stornierungen alles klappt. Für die Tourismusbranche und viele Reisende aus Deutschland hat die Ausbreitung von COVID-19 damit noch größere Folgen.

Informationen und Umbuchung

AIDA stoppt den Reisebetrieb vorläufig bis April 2020

  • AIDA hat den Reisebetrieb bis vorläufig April 2020 auf nahezu allen Schiffen eingestellt, Umbuchungen können ab jetzt vorgenommen werden!
  • Maßnahmen gültig ab: 13. März 2020
  • Betroffene Schiffe: fast die gesamte AIDA Flotte!
  • Bis 31.05.2020 soll es einen Bonus von 150€ pro Kabine (Bordguthaben) geben, wenn man auf eine andere Reise umbucht und direkt bei AIDA gebucht hat!
  • Alle Informationen zu den einzelnen Reisen und Schiffen findet ihr direkt auf der Website von AIDA

Auszug der AIDA Website

aida.de (03/2020)

Fazit

Da ich in den kommenden Wochen ebenfalls mit AIDA fahren wollte, um ein neues Schiff zu testen, bin ich selbst betroffen und bin schon jetzt auf die Umsetzung der einzelnen Punkte gespannt. Leider wurden sämtliche Ankündigungen weit hinausgezögert, wodurch sich einige Reisende bereits an den jeweiligen Häfen befinden oder schon eine fest gebuchte Anreise geplant haben. Wie die genauen Bedingungen für die Umbuchung oder Stornierung der Reise aussehen, kann man bei AIDA einsehen. Da mehrere tausend Reisende innerhalb der kommenden Wochen betroffen sind, kann es zu relativ langen Wartezeiten kommen, wenn man mit AIDA Kontakt aufnehmen möchte. Informiert euch ab besten direkt bei AIDA, versucht im Internet möglichst viel herauszufinden und kümmert euch rechtzeitig um eine andere Reise. Ich wünsche allen Betroffenen trotzdem ein schönes Wochenende und viel Erfolg bei der Suche nach einer anderen Kreuzfahrt an Bord von AIDA!


0 Kommentare


Kommentieren