easyJet Plus – Vielflieger Status für 239€ pro Jahr

easyJet Plus – Vielflieger Status für 239€ pro Jahr

dennis 9. Dezember 2019

Der Low-Cost-Carrier easyJet bietet ähnlich wie andere Airlines ein Vielfliegerprogramm an, der Unterschied: hier kaufst du dir einfach den Status.

easyJet’s großes Streckennetz und günstige Verbindungen ins europäische Ausland sowie im Inland, seit der Air Berlin Pleite, machen die Airline, eine attraktive Option für viele preisempfindliche Kunden oder kurz Entschlossene. Während traditionelle Airlines das häufige Fliegen durch Meilen und Statusprogramme belohnen, gibt es ein solches bei easyJet nur auf Einladung und mit wenigen Vorteilen, dazu mehr in einem anderen Beitrag. Das bezahlte Programm, easyJet Plus, hingegen bietet fast die gleichen Vorteile wie bei anderen Airlines ganz ohne Verpflichtungen (außer der einmaligen Zahlung von 239€).

Alle easyJet Plus Vorzüge

  • Kostenlose Sitzplatzwahl, auch in der Exit-Row
  • Extra easyJet Plus Gepäckaufgabeschalter
  • Fast-Track-Securitycheck an 46 Flughäfen
  • Speedy Boarding
  • Zusätzliches Handgepäck (Laptop-Tasche)
  • Preisgarantie (Rückerstattung, wenn der Flug günstiger wird)
  • Kostenlose Umbuchung auf führeren Flug

Schauen wir uns das Programm und dessen Vorteile kurz genauer an.

easyJet Plus Benefits

easyJet Plus Vorteile
easyJet Plus Perks

Das Programm von easyJet bietet euch neben Vorteilen bei euerem Flug auch noch einige Vorteile bei Partner, diese besprechen wir am Ende.

easyJet Upsells während des Buchungsprozesses
easyJet Upsells während des Buchungsprozesses


Viele Vorteil die easyJet Plus euch bietet könnt ihr auch bei der Buchung freischalten mit dem easyJet Standard Plus Tarif, dieser kostet zum Beispiel für einen Return-Flug Berlin-München 44€ und beinhaltet keine Fast-Track-Sicherheitskontrolle. Der easyJet Standard Plus Tarif beinhaltet die gleichen Vorteile wie die Buchung eines Sitzplatzes „Up Front“. Solltet ihr die Vorteile also nur auf einem Flug benötigen, bucht einfach den Sitzplatz statt den Plus Tarif.

easyJet „Up Front“ Sitzplätze Reihe 2-5

Kostenlose Sitzplatzwahl

Bei easyJet werden die Sitzplätze in der Regel beim Check-In zufällig ausgewählt, meist von hinten nach vorne. So ist fast garantiert, dass du bei easyJet einen weniger schönen Sitzplatz bekommst. Die Plätze am Notausgang werden fast nie zufällig zugewiesen und müssen bezahlt werden und für die Sitze im vorderen Bereich ist es genauso. Kostenlos gibt es diese Plätze nur, wenn der Flieger ausgebucht ist ihr Glück habt.

Ohne easyJet Plus kann der Sitzplatz ganz vorne, genauso teuer oder gar teurer werden als der eigentliche Flug.

Auf einem Flug von Berlin nach München kostet der Sitzplatz in der ersten Reihe 26€, enthalten sind dabei aber auch das Speedy Boarding, mehr Beinfreiheit aufgrund des Platzes und ein kleines Handgepäckstück extra.
Wenn wir den Wert als Referenz nehmen, lohnt sich die Plus Mitgliedschaft rechnerisch schon ab 9 Flügen (9.2 Flüge, wenn wir es genau nehmen).
Die 10 bzw. 9 Flüge hat man relativ schnell zusammen, wenn man ausschließlich easyJet fliegt. Städtetrip in Deutschland, kurz entspannen auf Mallorca, einkaufen in London, Skifahren in Österreich, Rundreise in Italien.

Extra Gepäckaufgabeschalter

Dieser Punkt lohnt sich im Gegensatz zu vielen anderen Airlines nicht wirklich. Wenn wir uns anschauen wer mit easyJet fliegt, was das extra Aufgabegepäck kostet, stellen wir recht schnell fest, dass es selten große Warteschlangen an den Aufgabenschaltern gibt, so lange man nicht direkt in der Ferienzeit fliegt. Solltet ihr natürlich oft mit großem Gepäck fliegen ist es natürlich ein nettes Extra.

Fast-Track-Sicherheitskontrolle

Wer oft fliegt kennt und hasst die Sicherheitskontrollen, vor allem an Flughäfen wie Berlin Tegel wo alle Billigflieger an einem Terminal abgefertigt werden und man teilweise Stunden für die kurze Kontrolle einplanen kann. Für Geschäftsreisende ist der Fast-Track-Check unserer Meinung ein Muss, damit man nicht mehr Zeit am Flughafen verbringt als im Flugzeug und für alle anderen macht es die Anreise deutlich entspannter. Eine Airports erlauben es Fast-Track separat zu buchen, andere nicht, deswegen ist es schwer einen Wert anzusetzen. Aber man kann auch schlecht Zeit und Nerven mit Geld aufwiegen, deshalb für uns ein Top Vorteil beim easyJet Plus Programm.

An diesen 46 Flughäfen könnt ihr die schnellen Kontrollen nutzen:
Aberdeen (ABZ), Geneva (GVA), Nantes (NTE), Amsterdam (AMS), Hamburg (HAM), Naples (NAP), Athens (ATH), Inverness (INV), Newcastle (NCL), Bari (BRI), Lille (LIL), Nice (NCE), Basel (BSL), Lisbon (LIS), Paris Charles De Gaulle (CDG), Belfast (BFS), Liverpool (LPL), Paris Orly (ORY), Berlin Tegel (TXL), London, Gatwick (LGW), Porto (OPO), Bordeaux (BOD), London Luton (LTN), Prague (PRG), Brindisi (BDS), London Southend (SEN), Rome, Fiumicino (FCO), Budapest (BUD), London Stansted (STN), Stuttgart (STR), Cagliari Sardinia (CAG), Lyon (LYS), Tallinn (TLL), Köln/Bonn (CGN), Madeira, Funchal (FNC), Toulouse (TLS), Düsseldorf (DUS), Manchester (MAN), Turin (TRN), Edinburgh (EDI), Milan Linate (LIN), Venice (VCE), Krakow (KRK), Milan Malpensa (MXP), Faro (FAO), Montpellier (MPL)

Speedy Boarding

Das Speedy Boarding bei easyJet wird leider etwas inflationär genutzt, somit passiert es schonmal, dass 1/4 des Fliegers Speedy Boarding hat und es im Endeffekt nicht wirklich schneller geht. Trotzdem ein nettes Extra, wenn man nicht ewig am Gate stehen will oder darauf warten möchte, dass alle ihr Gepäck verstaut haben und es „garantiert“ in der Theorie zu mindestens die Mitnahme des Handgepäcks in die Kabine.

Bis hier machen die Programmpunkte Sinn, ab jetzt geht es bergab und die Vorteile sind nicht wirklich relevant in der Praxis.

Extra Handgepäckstück

Beim Lesen der easyJet Plus Seite dachten wir direkt an einen zweiten Koffer, haha. Natürlich nicht, das zweite Handgepäckstück darf eine kleine Tasche oder eine Laptoptasche sein, die ihr unter dem Sitz verstauen könnt. Naja, falls ihr den Laptop im Flieger braucht und nicht in den Koffer packen wollt ist es vielleicht ganz nett.

Preisversprechen & kostenlose Umbuchung auf früheren Flug

Für alle die nach ihrer Buchung regelmäßig checken, ob der Flug günstiger geworden ist, ein Top-Vorteil. easyJet garantiert die Differenz zwischen Buchungszeitpunkt und zu einem späteren Zeitpunkt zu erstatten (als 6 Monate gültigen Gutschein), wenn der Preis des Flugs auf easyJet.com günstiger wird und man easyJet dann kontaktiert. Zum einen werden die meisten die Preise nicht täglich checken, zum anderen haben wir noch nie erlebt, dass ein easyJet Flug günstiger wird.

Die kostenlose Umbuchung auf einen früheren Flug, kann nur am Schalter vor Ort erfolgen und nur am gleichen Tag. Als Urlauber wird man diese Option vermutlich nicht gebrauchen, als Geschäftsreisender vielleicht, aber selbst dann ist man vermutlich besser dran sich irgendwo in der Stadt für 3-4 Stunden in ein Cafe zu setzen und dort zu arbeiten statt auf gut Glück zum Flughafen zu fahren.

Weitere Vorteile & Rabatte

Zu den Benefits beim Flug gibtes noch einige Partnerangebote von Europcar, Holiday Extras und HolidayTaxis.com.

Bei Europcar gibt für jede Buchung in der Klasse Economy ein Upgrade auf Compact, zum Beispiel vom VW Polo ein Upgrade auf einen Seat Leon. Bei Holiday Extras gibt es 15% Rabatt auf einen Parkplatz am Flughafen, 20% (UK) oder 15% (EU) Rabatt beim Kauf von einem Loungepass. Zuletzt gibt es noch 10% Rabatt auf Buchungen bei HolidayTaxis, wenn ihr euch zum Beispiel vom Flughafen abholen lasst.

Lohnt sich easyJet Plus?

Wie so oft kann man pauschal nicht ja oder nein sagen. Solltet ihr oft fliegen und immer einen Sitzplatz wählen, dann definitiv ja. Fliegt ihr vielleicht nur ab und zu, könnte es sich unter anderem auch wegen dem Fast-Track-Securitycheck lohnen. Das easyJet Plus Angebot erhöht auf jeden Fall dem Komfort, wenn ihr mit easyJet fliegt, durch die kostenlose Sitzplatzwahl und das Speedy Boarding. Dennoch bleibt easyJet ein Low-Cost-Carrier, was Komfort fast schon ausschließt. Kurz gesagt: easyJet Plus macht das Fliegen mit easyJet angenehmer, es bleibt aber immer noch easyJet. Aber wenn ihr den richtigen Heimatflughafen habt beispielsweise TXL und öfter unterwegs seid, ist es eine Überlegung wert.

Einen Vorschlag hätte ich persönlich noch für das Programm: Lasst easyJet Plus Mitglieder buchen ohne 99x Mal auf „überspringen“ zu drücken. Bei meiner 20 Buchung möchte ich immer noch keine Versicherung und auch keinen Mietwagen. Das würde den Mehrwert des Programms nochmal um 10% steigen lassen.

Nein, nein, nein, nein, nein auch das nicht.

0 Kommentare


Kommentieren